Sport – Medienwesen

OFM Oebel Fröhlich Michels verfügt über langjährige Erfahrungen in der Beratung von Profisport, angefangen bei Erstliga- und Zweitligabasketball, über diverse Mannschafts- und Einzelsportler aus den Bereichen Basketball, Volleyball, Beachvolleyball, Golf und Leichtathletik – bis hin zur Betreuung von Sportvereinen, Sportligen, der Entwicklung von Lizenzierungstabellen für Profisportverbände und der Betreuung des wirtschaftlichen Lizenzierungsverfahrens der Volleyball Bundesliga.

Besonderes Augenmerk und Kompetenz liegt hierbei im Bereich des Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrechtes sowie der optimierten Abrechnung von Profisportlern, der Begleitung des wirtschaftlichen Lizenzierungsverfahrens von Profisportvereinen sowie den Auswirkungen von grenzüberschreitender Beschäftigung. Zugute kommt uns hier sicherlich auch die jahrzehntelange, besondere Lohnkompetenz aus der Entwicklung von Nettolohn-Optimierungsmodellen sowie die Betreuung von im Ausland beschäftigten Profisportlern.

Gerade im Profisportbereich sind Erfahrungsaustausch, eine gute Vernetzung und das Kennen „beider Seiten“ (Vereinssicht und Sportlersicht) wichtig, weshalb wir dies alles im Rahmen von Vorträgen und Symposien vor diversen Sportligen und -verbänden aktiv fördern.

Darüber hinaus ist einer unsere Partner Co-Autor eines Ratgebers für Profisportler („Profi sein: nicht nur im Sport“, erschienen im Springer-Verlag), der sich mit den besonderen Problematiken einer Profisportler-Karriere (Steuer, Vorsorge und die Zeit nach der Karriere) auseinandersetzt und angehenden und gestandenen Profisportlern eine Hilfestellung geben soll, die in sie gesetzten Anforderungen zu meistern, die Grundzüge des Steuerrechtes zu begreifen und zeitig an die Zeit nach der Karriere zu denken.

Der Bereich Medien und Künstler ist seit langem ein Schwerpunktbereich unserer Kanzlei. Neben der Durchführung von Lizenzprüfungen (für Künstler, Produzenten und Verlage) betreuen wir eine Vielzahl an unterschiedlichen Künstlern und Kunstschaffenden.

Zu diesem Bereich ist neben Film/TV (Schauspieler, Regisseure, Filmproduktionsgesellschaften) und den klassischen Bühnenkünstlern (Moderatoren, Musiker, Sänger) insbesondere der Bereich Comedy zu zählen, in dem wir zahlreiche – auch deutschlandweit bekannte – Mandanten vertreten und hier insoweit auch mit großen Veranstaltern und Produktionsgesellschaften eng zusammenarbeiten.

Ferner betreuen wir bereits seit einigen Jahren diverse (kleinere und größere) Influencer und eine große Influencer-Agentur und haben hier über die Zeit ein besonderes Fachwissen aufgebaut.Gerade nachdem das früher unbekannte und wenig beachtete Berufsbild „Influencer“ nicht nur in die Wahrnehmung der Öffentlichkeit (sondern auch in die der Finanzbehörden) gerückt ist, stehen viele dieser Artists vor vielen, oftmals in der Literatur nur unzureichend behandelten Fragestellungen, was die richtige Versteuerung (von kostenlosen Probesendungen, Geldzahlungen, etc) im Einkommens- und Umsatzsteuerrecht angeht. Hier setzen wir an und helfen mit unserer Erfahrung und unserem speziellen Fachwissen weiter und beschäftigen uns zusätzlich auch mit den ergänzenden Fragestellungen aus den Bereichen Künstlersozialversicherung und grenzüberschreitenden Kampagnen.